DOWNLOAD
RedNotebook
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten RedNotebook Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7
Dateigröße:
22,4 MB
Aktualisiert:
03.02.2014

RedNotebook Testbericht

Die Open Source Software Rednotebook ist ein einfaches Tool zum Organisieren von Arbeitsabläufen und Verwalten von Notizen.

Funktionen

Bei Notizen denken heute die meisten an plattformübergreifende Apps wie Wunderlist oder Evernote, mit denen man jederzeit auf jedem verfügbaren Gerät mit Internetzugang schnell mal eine Idee scribbeln kann. Dabei sind normale Notizprogramme für Desktop-PCs etwas ins Hintertreffen geraten. Dass das gar nicht hätte sein müssen, wenn sich die Programmierer solcher Programme etwas mehr mit neuen Trends beschäftigen und diese einbauen würden, zeigt RedNotebook. 

Die unter Open Source Lizenz veröffentlichte Software ähnelt von der Funktionalität her eher einem klassischen Notizbuch als die Notiz-Apps, die sich besser als virtueller Ersatz der gelben Post-Its oder sonstiger Schmierzettel verwenden lassen. In RedNotebook kann man beim Anlegen neuer Einträge Vorlagen nutzen. Klassische Business-Themen wie Calls oder Meetings sind bereits vorhanden, User können sich aber beliebig viele weitere Templates anlegen. Für die Bearbeitung stehen ebenfalls einige Möglichkeiten bereit. So können ein Titel, Bilder, Links, Listen, Trennlinien oder sogar ganze Dateien eingefügt bzw. angehängt werden. Der Text kann in begrenztem Umfang formatiert werden (Fett/ Kursiv/ Unterstrichen/ Durchgestrichen). 

Alle angelegten Notizen werden dann chronologisch angelegt und können später taggenau wieder aufgerufen werden. In den meisten Fällen wird man sich allerdings weniger an den Tag der Aufnahme als vielmehr an bestimmte Schlüsselwörter erinnern. Und genau hier hat sich RedNotebook zwei wirklich gelungene Dinge einfallen lassen, mit denen sich auch eine mittelschwere Informationsflut bändigen und organisieren lässt, ohne dabei zuviel Zeit mit Verwaltungsaufwand zu verschwenden. Zum einen werden häufig wiederkehrende Wörter in einer Tagcloud angezeigt, wie man sie auch von zahlreichen Blogs kennt. Diese können in den Einstellungen sogar noch etwas angepasst werden, indem man bestimmte Begriffe gezielt ausschließt oder (kurze) zulässt. Und zum zweiten kann man in jeder Notiz wichtige Begriffe mit dem #-Symbol wie die Hashtags bei Twitter markieren. Mit einem Klick auf eine Markierung bekommt man dann alle Notizen, in denen dieser Hashtag verwendet wurde.
Fazit: Wer ein echtes Notizbuch sucht und weniger eine Multiplattform-Anwendung zum Schreiben von Einkaufszetteln, liegt mit RedNotebook genau richtig. Die wenigen Features zum Formatieren und Einfügen sind klug gewählt und mit den Hashtags und der Tagcloud wird das kleine Programm zum perfekten Bürowerkzeug zwischen Organizer und Wissensmanagement.

Pro

  • Einfaches Tool zum schnellen Erstellen von Notizen
  • Sehr gute Wissensorganisation mit Tagcloud und Hashtags
  • Für Windows, Mac und Linux

Contra

  • Nur für PCs, keine Unterstützung von Smartphones/Tablets
  • Keine Multiuser-Fähigkeiten
  •  

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]